Die Grosse Verzweiflung

Felix Kroll am Akkordeon

Hong Kong

Berlin - Tiergarten

schwarz – weiß, dazwischen Nacht

Previous

Next

maintenance

 

 

 

Berlin – Tiergarten

 

 

 

 

Wer im Zentrum von Berlin auf der Suche nach Natur ist, nach einem Ort an dem man sich ein wenig von dem hektischen Treiben der Stadt erholen mag, ist im Berliner Tiergarten eigentlich recht gut aufgehoben. Eigentlich.
Wer den Park betritt wird, sogleich von den Bäumen und Sträuchern in Empfang genommen. Man ist gewillt die Einladung des Parks anzunehmen. Der Tag bricht an und die Vorführung beginnt. Hören Sie, was uns der Park zu erzählen hat!

 

 

 

Hong Kong

 

 

 

 

Hong Kong ist eine Stadt die mit und von dem Phänomen der Verdichtung lebt. Als Besucher spürt man die Vibrationen der Lebendigkeit die aus dem Spagat zwischen Wohnen auf engem Raum und der Gewinnung von Lebensqualität entsteht.
Meine Fotografieren konzentrieren sich genau auf diesen Kontrast. Sie leben weiterhin von der Schönheit der Wiederholung der Elemente im Kombination mit kleinen Abweichungen von der Norm. Diese Abweichungen zeigen sich in Individualisierungen, die die Bürger ihrer Stadt angedeihen lassen.

 

 

 

Die Große Verzweiflung

 

 

 

 

Basierend auf Wolf Wondratscheks Geschichte „Die große Beleidigung“ entstand meine Arbeit „Die große Verzweiflung“.
Die Große Verzweiflung eines an Lampenfieber leidenden Musikers. Eigentlich ein Meister auf der Geige, beginnt sein Körper zu rebellieren, wenn es daran geht auf die Bühne zu gehen. Durch verschiedene Ausflüchte versucht er seinem Schicksal zu entkommen…

Dagegen: wie sicher er war, wenn er sich einspielte, um erst dannach ernsthaft ans Üben zu gehen; wie souverän, auch nach einem ganzen Vormittag intensivster Arbeit, noch seine Sicherheit und die Abstimmung seiner Bewegungen, vor allem die von der Schulter zum kleinen Finger hinuter, diesem aktivsten Agenten der Supination des Unterarms an der unteren Bogenhälfte.

 

 

 

Felix Kroll am Akkordeon

 

 

 

 

Felix Kroll ist ein leidenschaftlicher Musiker der sich dem weit gefächertem Spektrum seines Instruments von Volksmusik bis zur Avantgarde bedient. Er versteht es, scheinbar spielend, Elemente alter Musik aus dem Barock und der Klassik mit den Stilmitteln und der Extravaganz der Neuen Musik zu verbinden. Das Ergebnis sind musikalische Raffinessen mit einer großen emotionalen Tragweite.

Sie erreichen die Internetseite von Felix Kroll unter felix-kroll.de.

 

 

 

schwarz – weiß, dazwischen Nacht

 

 

 

 

Diese Fotografien entstanden als Reportage auf dem 10. Berliner Tanz-Theater Abend und zeigen Szenen aus der Performance „schwarz – weiß, dazwischen Nacht“. Es tanzen Maike Bartz und Franz Werner Rautenstock.
Die Internetseite von Maike Bartz erreichen Sie unter maike-bartz.de.

 

 

 

Taiwan

Übergangsräume zwischen Metropolen und Landschaften

 

 

 

 

 

 

Kontakt

 

 

 

 

Kontaktformular

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Postanschrift

Postanschrift

Alexander Nichelmann

Postfach 58 05 28

10414 Berlin

Telefon

Telefon

Mobil: 01577 – 680 43 20

Email

Email

info@alexander-nichelmann.de

© 2011 – 2016 by Alexander Nichelmann

Alexander Nichelmann - Fotografie